Lidd­te­ken auf Plattdeutsch

Aussprache: /ˈlɪtˌteɪ̯kn̩/
Substantiv
Silbentrennung: Lidd·te·ken
Plural: Lidd­te­kens n dat Lidd­te­ken
[1]
Randwortschatz
aktiv gebraucht
plattdeutsch:
Maal, Narv
deutsch:
Mal
englisch:
Beispiele:
[1] Harry Potter hett en Liddteken op 'n Vörkopp.

Etymologie:

Zusammengesetztes Wort bestehend aus: Lidd + Teken