Me­cken­som­mer auf Plattdeutsch

Aussprache: /ˈmɛkn̩ˌzɔ·mɐ/
Substantiv
Silbentrennung: Me·cken·som·mer
m de Me­cken­som­mer
[1]
Randwortschatz
aktiv gebraucht
plattdeutsch:
Tiet, in de de Sommermecken treckt
deutsch:

Etymologie:

Zusammengesetztes Wort bestehend aus: Meck + Sommer