Geburt:
21. Juli 1893 (Freitag), Greifswald
Tod:
5. Februar 1947 (Mittwoch), Berlin
Todesalter:
53
Urheberrechtsstatus der Werke:
Gemeinfrei; Kann von jedermann genutzt, kopiert und verbreitet werden
Website:
Infos aus Wikipedia:
Hans Fallada, eigentlich Rudolf Wilhelm Friedrich Ditzen (* 21. Juli 1893 in Greifswald; † 5. Februar 1947 in Berlin), war ein deutscher Schriftsteller.
Bereits mit dem ersten, 1920 veröffentlichten Roman Der junge Goedeschal verwendete Rudolf Ditzen das Pseudonym Hans Fallada. Es entstand in Anlehnung an zwei Märchen der Brüder Grimm. Der Vorname bezieht sich auf den Protagonisten von Hans im Glück und der Nachname auf das sprechende Pferd Falada aus Die Gänsemagd: Der abgeschlagene Kopf des Pferdes verkündet so lange die Wahrheit, bis die betrogene Prinzessin zu ihrem Recht kommt.
Keine eigenen plattdeutschen Werke, nur in Übersetzung oder Werke über Plattdeutsch.
Namen von Hans Fallada:
  • Fallada, Hans

Von Hans Fallada verfasste Werke

Weitere Autoren: