Cover des Werks
Autoren:
Vollständiger Titel:
Ottjen Alldag un sien Lehrtied: een plattdütsch Vertellsel ut’n Bremer Kopmannsleben; in Nieder- und Hochdeutsch auf gegenüberliegenden Seiten = Ottjen Alldag und seine Lehrzeit: Georg Droste. Übers. von Rita Schloendorff. [INS-Bremen - Institut für Niederdeutsche Sprache]
Medium:
📖 Buch
Verlag/Drucker:
Ort:
Jahr:
2013 veröffentlicht am 6. November 2013 (Mittwoch)
Umfang:
286 Seiten
Originalpreis:
12,90 
ISBN:
978-3-95651-006-9
Buchformat:
Hardcover, H 20 cm / B 13,5 cm
Gewicht:
500 g
Regionen:
Verlagstext:
Neue Geschichten des Bremer Originals! Nach dem ersten Schwung Geschichten aus seiner Kindheit kommt nun der zweite Teil mit neuen rasanten Erlebnissen des fast erwachsenen Ottjen Alldags Ottjens Lehrzeit hat angefangen. Und die möchte er als Kaufmann verbringen. So geht der zweite Teil der Lausbubengeschichten weiter, denn die neuen Erlebnisse des Ottjens sind wieder mehr als abenteuerlich: Er begegnet australischen Buschmännern am Buntentorsteinweg, übernimmt ein Tabakgeschäft in Bahia, bekommt Besuch vom Roland, macht sich als Detektiv auf Spurensuche und badet neben zwei jungen Damen. Auch das Lauschen des Weserwindes darf wieder nicht fehlen. Viele neue vergnügliche Geschichten aus dem alten Bremen laden zum Schmunzeln ein. In Anlehnung an sein eigenes Leben beschreibt der Autor Georg Droste (1866–1935) ein typisch nordisches Leben aus alten Tagen. Auch diesmal wurde, in Zusammenarbeit mit dem Institut für Niederdeutsche Sprache, das Buch zweisprachig produziert: links in Plattdeutsch, rechts in Hochdeutsch. Ein großes Vergnügen ist programmiert!Und das nicht nur für jemanden, der Plattdeutsch erlernen oder auffrischen möchte.