Cover des Werks
Autor:
Medium:
📖 Buch
Inhaltsverzeichnis:
Verlag/Drucker:
Ort:
Jahr:
2011 veröffentlicht am 12. Mai 2011 (Donnerstag)
Umfang:
220 Seiten
Illustrationen:
28 s/w-Fotogr.
Originalpreis:
34,45 
ISBN:
978-3-89911-166-8
Buchformat:
24 × 17 cm
Gewicht:
553 g
Sprache:
deutsch
Kategorien:
Regionen:
Verlagstext:

Mit Beiträgen von Michael Epkenhans, Christian Lopau, Susanne Luber, Rolf Meyn, Jörg Meyn, Eckardt Opitz, Rainer Postel, Birgit Steinke, Hansjörg Zimmermann

Das Herzogtum Lauenburg ist durch die Jahrhunderte nicht nur vielfältig Thema literarischer Werke gewesen, es war auch Heimat einer Vielzahl Literaturschaffender. Von den Chronisten des Mittelalters bis in die 1980er Jahre reichen die Werke, die wieder oder neu zu entdecken sind – die Chronik Arnolds von Lübeck, Heinrich Burmesters niederdeutsche Dichtung, Otto von Bismarcks Erinnerungen, die Regionalkrimis Boris Meyns oder die Werke des Kulturpreisträgers Ernst Behrends seien stellvertretend für die Breite der Themen und literarischen Gattungen genannt, die das Lauenburgische hervorgebracht hat.

Als spiritus rector dieses Bandes hat Eckhardt Opitz einen Kreis ausgewiesener Kennerinnen und Kenner der lauenburgischen Geschichte versammelt und mit ihnen durch die Verknüpfung historischer und literaturwissenschaftlicher Forschung ein eindrückliches Werk zur Kulturgeschichte Lauenburgs geschaffen.