Cover des Werks
Autoren:
Vollständiger Titel:
Ottjen Alldag un sien Moorhex: een plattdütsch Vertellsel ut’n Kinner- und Leefsleben; in Nieder- und Hochdeutsch auf gegenüberliegenden Seiten; [Roman] = Ottjen Alldag und seine Moorhexe: Georg Droste. Übers. von Rita Schloendorff. [INS, Institut für Niederdeutsche Sprache]
Medium:
📖 Buch
Verlag/Drucker:
Ort:
Jahr:
2014 veröffentlicht am 8. November 2014 (Samstag)
Umfang:
325 Seiten
Originalpreis:
12,90 
ISBN:
978-3-95651-036-6
Buchformat:
Hardcover, H 21 cm / B 13 cm
Kategorien:
Regionen:
Verlagstext:
Im dritten Teil der beliebten Reihe verbringt Ottjen Alldag spannende Sommerferien bei dem Moorbauern Friedrich und seiner Familie. Endlose Tage unter freiem Himmel, Erzählungen von der alten Moorhexe und zahlreiche neue Freunde machen das Glück komplett. Jahre später macht Ottjen eine schwere Zeit durch und besinnt sich auf die sorglosen Tage in Barkenloh. Kurz entschlossen kehrt er zurück. Zwar ist auch an den Moorbauern die Zeit nicht spurlos vorübergegangen, doch alten Freundschaften kann das nichts anhaben. Und noch etwas ganz anderes findet Ottjen dieses Mal im Moor und lässt ihn seinen Kummer ganz schnell wieder vergessen … Bislang gab es Georg Drostes 'Ottjen Alldag' nur auf Plattdeutsch. Dieser dritte Teil komplettiert nun die neue, zweisprachige Ausgabe mit Nieder- und Hochdeutsch auf gegenüberliegenden Seiten. So gibt das Buch einen Einblick in das Leben vor über hundert Jahren und erleichtert den Einstieg in die plattdeutsche Sprache.