Ku­sensmitt auf Plattdeutsch

Aussprache: /ˈkuːsn̩ˌsmɪt/ 🔊︎
Substantiv
Silbentrennung: Ku·sen·smitt
Plural: Ku­sensmeedlüüd m de Ku­sensmitt
Bild, das die Unterbedeutung illustriert
Public domain
[1]
Aufbauwortschatz
aktiv gebraucht
in der Umgangssprache gebraucht
nicht ernstgemeint
Vorsicht! Diese Bedeutung ist kein ernstgemeinter Ausdruck und sollte in einem ernsthaften Kontext besser nicht verwendet werden.
plattdeutsch:
Tähndokter
englisch:
deutsch:

Etymologie:

Sett sik tohoop ut: Kuus + Smitt