Süüd­ti­rol auf Plattdeutsch

Aussprache: /ˈzyːt·tɪˌɾoːl/
Substantiv
Silbentrennung: Süüd·ti·rol
Erscheint nicht im Plural n ohne Artikel verwendet
[1]
Aufbauwortschatz
ist ein Eigenname
plattdeutsch:
deutsch:
niederländisch:
englisch:
Beispiele:
Wi weren to’t Schiföhren in Süüdtirol.

Etymologie:

Zusammengesetztes Wort bestehend aus: Süüd + Tirol