Sapp­ko­ken auf Plattdeutsch

Aussprache op Platt: /ˈzapˌkɔu̯kn̩/
Substantiv
Silbentrennung: Sapp·ko·ken
Erscheint nicht im Plural m de Sapp­ko­ken
[1]
Randwortschatz
plattdeutsch:
Lakritz
deutsch:

Etymologie:

Zusammengesetztes Wort bestehend aus: Sapp + Koken