Dreeg­la­ken auf Plattdeutsch

Aussprache: /ˈdɾeɪ̯·çˌlɔːkn̩/
Substantiv
Silbentrennung: Dreeg·la·ken
Plural: Dreeg­la­kens n dat Dreeg­la­ken
[1]
Randwortschatz
obsolet
plattdeutsch:

Etymologie:

Zusammengesetztes Wort bestehend aus: dregen + Laken