We­ten­mehl auf Plattdeutsch

Aussprache: /ˈvɛːtn̩ˌmɛːl/
Substantiv
Silbentrennung: We·ten·mehl
n dat We­ten­mehl
[1]
Aufbauwortschatz
plattdeutsch:
deutsch:
niederländisch:
englisch:
Beispiele:
Dat Broot is ut Wetenmehl backt.

Etymologie:

Zusammengesetztes Wort bestehend aus: Weten + Mehl