U­len­spe­gel auf Plattdeutsch

Aussprache: /ˈuːln̩ˌspɛː·ɡəl/
Substantiv
Silbentrennung: U·len·spe·gel
Erscheint nicht im Plural grammatisch undefiniert ohne Artikel verwendet
[1]
Aufbauwortschatz
Figurativ
plattdeutsch:
een, de Possen drifft
niederländisch:
gek
deutsch:
[2]
Randwortschatz
ist ein Eigenname
plattdeutsch:
niederländisch:
deutsch:

Etymologie:

Zusammengesetztes Wort bestehend aus: Uul + Spegel