Pott­ko­ken auf Plattdeutsch

Aussprache op Platt: /ˈpɔtˌkɔu̯kn̩/
Substantiv
Silbentrennung: Pott·ko·ken
Plural: Pottkoken m de Pott­ko­ken
Plural: Pottkokens m de Pott­ko­ken
[1]
Aufbauwortschatz
plattdeutsch:
deutsch:
niederländisch:
englisch:
Beispiele:
Willst du en Stück Pottkoken?

Etymologie:

Zusammengesetztes Wort bestehend aus: Pott + Koken