Fohr­dook auf Plattdeutsch

Aussprache: /ˈfɔː͡ɐˌdɔu̯k/
Substantiv
Silbentrennung: Fohr·dook
Plural: Fohr­döök m de Fohr­dook Westfälisch
Plural: Fohr­dö­ker n dat Fohr­dook
Plural: Fohr­dö­ker m de Fohr­dook
[1]
Aufbauwortschatz
plattdeutsch:
deutsch:

Etymologie:

Zusammengesetztes Wort bestehend aus: fohren + Dook