Ko­cksmaat auf Plattdeutsch

Aussprache: /ˈkɔksˌmɔːt/
Substantiv
Silbentrennung: Kocks·maat
Plural: Ko­cksma­ten m de Ko­cksmaat
[1]
Aufbauwortschatz
aktiv gebraucht

Etymologie:

Sett sik tohoop ut: Kock + Maat