Dreekant auf Plattdeutsch

Aussprache: /ˈdɾɛɪ̯ˌkant/
Substantiv
Silbentrennung: Dree·kant
Plural: Dreekan­ten f de Dreekant
Bild, das die Unterbedeutung illustriert
Thomas Steiner, CC-BY-SA-3.0
[1]
Aufbauwortschatz
aktiv gebraucht
plattdeutsch:
geometrisch Gebill mit dree Sieden
niederländisch:
englisch:
deutsch:

Etymologie:

Sett sik tohoop ut: dree + Kant