Leg­gel­hohn auf Plattdeutsch

Aussprache: /ˈlɛ·ɡəlˌhɔu̯n/
Substantiv
Silbentrennung: Leg·gel·hohn
Plural: Leg­gel­höh­ner n dat Leg­gel­hohn West-Gruppe, Nordniedersächsisch, Westfälisch, Märkisch
Plural: Leg­gel­hoh­ner n dat Leg­gel­hohn Friesen-Gruppe, Westfälisch
[1]
Randwortschatz
plattdeutsch:
deutsch:
niederländisch:

Etymologie:

Zusammengesetztes Wort bestehend aus: leggen + Hohn