Suug­far­ken auf Plattdeutsch

Aussprache: /ˈzuːçˌfa͡ɐkn̩/
Substantiv
Silbentrennung: Suug·far·ken
Plural: Suug­far­ken n dat Suug­far­ken

Etymologie:

Zusammengesetztes Wort bestehend aus: sugen + Farken