Ach­ter­ge­dank auf Plattdeutsch

Aussprache: /ˈax·tɐˌɡɛ·dank/
Substantiv
Silbentrennung: Ach·ter·ge·dank
Plural: Ach­ter­ge­dan­ken m de Ach­ter­ge­dank
[1]
Aufbauwortschatz
deutsch:
niederländisch:
Beispiele:
He harr so siene Achtergedanken, as he dat seggt hett.

Etymologie:

Zusammengesetztes Wort bestehend aus: achter + Gedank