sin­nig auf Plattdeutsch

Aussprache: /zɪ·nɪç/
Adjektiv
Silbentrennung: sin·nig
sinniger sinnigst
[1]
Aufbauwortschatz
plattdeutsch:
langsaam, suttje, nich unbedacht
deutsch:
Beispiele:

Etymologie:

Zusammengesetztes Wort bestehend aus: Sinn + -ig