Re­ken­book auf Plattdeutsch

Aussprache: /ˈɾɛːkn̩ˌbɔu̯k/
Substantiv
Silbentrennung: Re·ken·book
Plural: Re­ken­bö­ker n dat Re­ken­book
Plural: Re­ken­bo­ken n dat Re­ken­book
[1]
Aufbauwortschatz
plattdeutsch:
deutsch:
Beispiele:
Dat Rekenbook un ik, wi weren keen Frünn in de School

Etymologie:

Zusammengesetztes Wort bestehend aus: reken + Book