Duukna­ck auf Plattdeutsch

Aussprache: /ˈduːkˌnak/
Substantiv
Silbentrennung: Duuk·nack
Plural: Duukna­ck m de Duukna­ck
[1]
Randwortschatz
aktiv gebraucht
in der Umgangssprache gebraucht
plattdeutsch:
Persoon, de jümmer mit daalhollen Kopp rümlöppt

Etymologie:

Sett sik tohoop ut: duken + Nack