Tüün­pott auf Plattdeutsch

Aussprache: /ˈtyːnˌpɔt/
Substantiv
Silbentrennung: Tüün·pott
Plural: Tüün­pött m de Tüün­pott
plattdeutsch:
deutsch:
Beispiele:
He is en ollen Tüünpott, lööv em nix!

Etymologie:

Zusammengesetztes Wort bestehend aus: tünen + Pott