Hüüd­fatt auf Plattdeutsch

Aussprache: /ˈhüüdˌfat/
Substantiv
Silbentrennung: Hüüd·fatt
Plural: Hüüd­feet n dat Hüüd­fatt
[1]
Randwortschatz
aktiv gebraucht
plattdeutsch:
Kasten op 't Fischerboot, in den de Fisch levig opbewohrt warrt
deutsch:

Etymologie:

Zusammengesetztes Wort bestehend aus: hüden + Fatt