Kaak­le­pel auf Plattdeutsch

Aussprache op Platt: /ˈkɔːkˌlɛː·pəl/
Substantiv
Silbentrennung: Kaak·le·pel
Plural: Kaaklepels m de Kaak­le­pel
plattdeutsch:
deutsch:
niederländisch:
englisch:
Beispiele:
Haalst du mi gau en Kaaklepel ut dat Schapp?

Etymologie:

Zusammengesetztes Wort bestehend aus: kaken + Lepel