Kuus­prö­kel auf Plattdeutsch

Aussprache: /ˈkuːsˌpɾøːy̯·kəl/
Substantiv
Silbentrennung: Kuus·prö·kel
Plural: Kuus­prö­kels m de Kuus­prö­kel
[1]
Randwortschatz
deutsch:
niederländisch:
englisch:
Beispiele:

Etymologie:

Zusammengesetztes Wort bestehend aus: Kuus + Prökel