Höögd auf Plattdeutsch

Plural: Höög­den f de Höögd
[1]
Aufbauwortschatz
aktiv gebraucht
plattdeutsch:
vertikal Utmaat
deutsch:
[2]
Aufbauwortschatz
aktiv gebraucht
plattdeutsch:
en Steed, de ut de Ümgegend rutsteiht
deutsch:
[3]
Randwortschatz
aktiv gebraucht
ist ein Eigenname
plattdeutsch:
hoochlegen Land von de Niderung ut sehn
deutsch:
=
Höhe

Etymologie:

Zusammengesetztes Wort bestehend aus: hoog + -d